zurück

Fabeln für Kinder von Wilhelm Hey

Fuchs und Ente

Frau Frau Ente, was schwimmst du dort auf dem Teich?
Kommt doch einmal her an das Ufer gleich;
Ich hab' dich schon lange 'was wollen fragen.
Ente Herr Fuchs, ich wüßte dir nichts zu sagen.
Du bist mir so schon viel zu klug,
Drum bleib' ich dir lieber weit genug.
Herr Fuchs, der ging am Ufer hin
Und war verdrießlich in seinem Sinn.
Es lüftete ihn nach einem Braten,
Das hätte die Ente gar wohl erraten.
Heut' hätt' er so gerne schwimmen können;
Nun mußt' er ihr doch das Leben gönnen.
Quelle: Das große Fabelbuch von Walter Heichen, A Weichert, Jadu 2000.

© Copyright 2000 by JADU

Webmaster