zurück

Fabeln für Kinder von Wilhelm Hey

Fuchs und Hahn

Fuchs
Wer rät' mir ein Rätsel? wer ist so klug?
Hahn
Komm, sag mir's ich habe Verstand genug.
Fuchs
Einen Kopf hat er voll Hinterlist,
Eine Schnauze, die gern was Gutes frißt,
Jetzt kommt er gesprungen und packet dich.
Hahn O weh mir Armem! jetzt frißt er mich.
Der arme Hahn! er sollte sich wahren;
das Gar-zu-gescheit-sein bringt Gefahren;
Er kannte den Fuchs, er hätte nicht sollen
Ihm seine Rätsel raten wollen.
Nun hat's ihn gereut zu tausend Malen,
Nun muß er's mit seiner haut bezahlen.
Quelle: Das große Fabelbuch von Walter Heichen, A Weichert, Jadu 2000.

© Copyright 2000 by JADU

Webmaster