zurück

Fabeln für Kinder von Wilhelm Hey

Hündchen und Böckchen

Hündchen Hüte dich, Böckchen, jetzt beiß' ich dich!
Böckchen Hüte dich, Hündchen, jetzt wehr' ich mich!
Hündchen Habe gar ein scharfen Zahn.
Böckchen Sind mir zwei Hörner gewachsen an.
Hündchen Böckchen, es war nicht so schlimm gemeint.
Laß uns nur spielen und sein gut Freund.
Und so liefen den ganzen Tag
Immer die zwei einander nach;
Hündchen, das bellte mit Gewalt,
Böckchen, das zeigte die Hörner bald;
Sprangen dann wieder um die Wette.
Wer's doch mit angesehen hätte!
Quelle: Das große Fabelbuch von Walter Heichen, A Weichert, Jadu 2000.

© Copyright 2000 by JADU

Webmaster