zurück

Fabeln für Kinder von Wilhelm Hey

Knabe und HŁndchen

Knabe
Komm nun, mein Hündchen, zu deinem Herrn,
Ordentlich grade sitzen lern!
Hündchen
Ach, soll ich schon lernen und bin so klein;
O laß es doch noch ein Weilchen sein!
Knabe
Nein, Hündchen, es geht am besten früh;
Denn später macht es dir große Müh'.
Das Hündchen lernte; bald war es geschehn,
Da konnt' es schon sitzen und aufrecht gehn,
Getrost in das tiefste Wasser springen
Und schnell das Verlorene wiederbringen.
Der Knabe sah seine Lust daran,
Lernt' auch und wurde ein kluger Mann.
Quelle: Das große Fabelbuch von Walter Heichen, A Weichert, Jadu 2000.

© Copyright 2000 by JADU

Webmaster