zurück

Fabeln für Kinder von Wilhelm Hey

Wächter

Knabe Willst, Wächter, mit mir spazieren gehn?
Wächter Ich tät' es wohl gern, doch darf's nicht geschehen.
Knabe Warum nicht? wir gehn nur ein paar Schritt;
Geschwinde, du Hündchen, komm nur mit!
Wächter Ei nicht doch! da bliebe das Haus allein
Und schliche wohl gar ein Dieb herein.
Wie sie da gingen und er dort lag,
Da sah er ihnen so freundlich nach;
Dann lief er umher eine halbe Stunde
Ums Haus und auf dem Hof in die Runde.
Doch als sie heimkehrten von ihren Wegen,
Da sprang er ihnen voll Lust entgegen.
Quelle: Das große Fabelbuch von Walter Heichen, A Weichert, Jadu 2000.

© Copyright 2000 by JADU

Webmaster